Aktuelles: Gemeinde Frickenhausen

Seitenbereiche

Alle Neuigkeiten anzeigen Alle Neuigkeiten anzeigen

Hauptbereich

Kennenlerntage der neuen Fünftklässler

Artikel vom 03.12.2019

Kennenlerntage der neuen Fünftklässler

Kennenlerntage der neuen Fünftklässler

 

Von Mittwoch bis Freitag vor den Herbstferien fanden an unserer Schule die Kennenlerntage der neuen Fünftklässler statt. Die Klassen 5a und 5b trafen sich, gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Andersen und Frau Zürn, sowie den Schulsozialarbeitern Ralf und Sonja, am Mittwochmorgen an der Schule. Wir brauchten etwa eine Stunde mit dem Bus, bis wir an der Jugendherberge in Sonnenbühl-Erpfingen ankamen. Zuerst spielten wir auf dem Fußballplatz, grillten und gingen dann in unsere Zimmer. Wir sollten als erstes unsere Betten überziehen und unsere Koffer ausräumen.

Übrigens, das Schullandheim war riesengroß! Es gab viele Zimmer, zwei Essräume, eine große Lobby mit einem Kiosk, vier Getränke- und Süßigkeitenautomaten, einen Grillplatz, einen Fußballplatz und einen Spielplatz. Anschließend gingen wir in den Marienkäferwald. Dort erwarteten uns einige Abenteuer. Einmal mussten wir zum Beispiel Weitsprung springen. Je nachdem wie weit wir kamen, konnten wir schauen, was für ein Tier wir sind. Von einem Hochsitz mussten wir zählen, wie viele verschiedene Tiere wir entdecken. Außerdem durften wir in einem nachgemachten Vogelnest sitzen und sollten eine Minute leise sein und dem Wald lauschen. Danach hatte Sonja schon etwas vorbereitet für uns: sie hatte Steine ausgelegt, auf die Wetterzeichen gemalt waren. Je nachdem wie man die Schule bis jetzt fand, durfte man sich zu den Steinen hinstellen und seine Meinung äußern. In der ersten Nacht machten wir eine Nachtwanderung. Wir hielten uns an einem langen Seil fest und marschierten durch den dunklen Wald. Kinder, die nicht mitwollten, hatten einen Spieleabend. Danach gingen wir endlich ins Bett.

Am nächsten Morgen gab es ein Buffet. Danach machten wir mit Ralf und Sonja ein Spiel und lernten den „bunten Klassenrat“ kennen. Dabei geht es darum, seinen Mitschülern zu sagen, was man gut findet und was einen vielleicht stört. Am späten Vormittag wanderten wir zu einem Spielplatz. Nach einem Vesper besichtigten wir eine Ruine, während die andere Klasse Spiele mit den Schulsozialarbeitern Ralf und Sonja machte. Danach waren wir an der Reihe. Wir sollten als Team verschiedene Aufgaben lösen. Da die meisten von uns heute Nacht wenig Schlaf hatten, waren wir aber alle ziemlich müde. Nun wanderten wir weiter durch einen Wald zu einer Bobbahn. Wir hatten viel Spaß!

Abends veranstalteten wir einen lustigen und spannenden „Bunten Abend“. Wir sollten in Kleingruppen eine Performance einüben und diese vorführen. Die Lehrer und Schulsozialarbeiter übernahmen dabei die Rolle der Jury.

Am Freitagmorgen fuhren wir nach dem Frühstück dann wieder zurück zur Schule. Dort machten wir noch einen gemeinsamen Abschluss. Ich fand die Kennenlerntage eine tolle Idee und hatte viel Spaß!

(Marie-Louise Häußler, 5b)

 

Infobereiche